ie-fix

FrontFace 4.4.6 – Jetzt mit Multi-Benutzer-Unterstützung!

Die neuste Version 4.4.6 unserer Digital Signage & Kiosk-Software FrontFace bringt neben zahlreichen Verbesserungen eine ganz besondere, neue Funktion, die in der Vergangenheit immer wieder von unseren Kunden nachgefragt wurde: Eine Multi-Benutzer-Unterstützung!

Zwar konnten auch schon bisher mehrere Nutzer ein FrontFace-Projekt von unterschiedlichen PCs aus bearbeiten, wenn das Projekt an einem gemeinsam zugänglichen Speicherort hinterlegt war (z.B. ein Netzwerklaufwerk), jedoch hatten in diesem Szenario alle Nutzer stets die gleichen, vollen Zugriffsrechte auf das Projekt.

Mit der neuen (optionalen) Multi-Benutzer-Verwaltung können nun mehrere Benutzerkonten in einem Projekt angelegt werden, und den Benutzern dann unterschiedliche Zugriffsrechte auf die verschiedenen Bereiche eines Projekts (z.B. Player, Inhalte, Zeitsteuerung, Publizierung, etc.) gegeben werden. So kann einerseits eine Berechtigungsstruktur abgebildet werden und andererseits kann auf diese Weise die Komplexität der Benutzeroberfläche des FrontFace Assistant radikal reduziert werden, indem einem Benutzer nur die Bereiche und Funktionen angezeigt werden, welche dieser auch verwenden darf.

Beim Öffnen eines Projekts muss sich der Benutzer mit Benutzernamen und Passwort anmelden und erhält dann den für das Benutzerkonto eingestellten Zugriffs- und Nutzungsumfang. Neben normalen Benutzern können auch ein oder mehrere Administratoren-Konten angelegt werden, welche dann jeweils Vollzugriff auf das Projekt ermöglichen und gleichzeitig auch die Verwaltung der Benutzerkonten erlauben.

Die Multi-Benutzer-Verwaltung im FrontFace Assistant

Die neue Multi-Benutzerfunktion muss jedoch nicht zwingend verwendet werden: Im Standardfall wird das Projekt ganz normal mit dem FrontFace Assistant geöffnet und es ist kein Benutzerkonto zur Anmeldung erforderlich. Bei neuen Projekten kann die Multi-Benutzerfunktion bei Bedarf bereits beim Anlegen des Projekts aktiviert werden. Bei bestehenden Projekten, bei denen die Multi-Benutzerfunktion noch nicht aktiv ist, kann diese jederzeit über den Einstellungsdialog nachträglich aktiviert werden. Ebenso kann die Funktion in einem Projekt auch wieder komplett deaktiviert werden.

Im Folgenden die Übersicht über die wichtigsten Neuerungen in der Version 4.4.6:

  • NEU: Optionaler Multi-Benutzer-Modus für Projekte mit Möglichkeit der dedizierten Rechtevergabe für einzelne Nutzer und Passwortschutz.
  • NEU: Paging-Funktion (z.B. Seite 1/x) für Text-Elemente (z.B. Titel) in Toolbars bei Anzeige von mehrseitigem Content sowie die Unterstützung von Platzhaltern.
  • NEU: Optionales Ausblenden von Bereichen (links, mittig, rechts) in Toolbars für noch mehr Gestaltungsspielraum.
  • NEU: Text-Editor und Dialog zum Bearbeiten von formatiertem Text für das Text-Medienobjekt wurde verbessert und ist jetzt intuitiver in Bezug auf Zeilenumbrüche und Schriftgrößen.
  • NEU: Verbessertes Copy & Paste von formatiertem Text im Text-Medienobjekt.
  • NEU: Drucken direkt aus Webseiten heraus (per JavaScript) ist nun möglich, wenn die Teilen-Funktion aktiviert wurde.
  • NEU: Installationsdatei für Android-Version kann nun bei Bedarf online geladen werden und ist nicht mehr fester Bestandteil des regulären Installationspakets.
  • NEU: Neues Kapitel zum Thema „Automatisches Starten und Herunterfahren von Player-PCs“ im Benutzerhandbuch.
  • FIX: Verbesserungen bei der Darstellung von Text-Medienobjekten unter Android.
  • FIX: Behebung eines Problems mit der Funktion „Explorer Shell starten“ beim Beenden der Player-App als Shell-Ersatz.
  • FIX: Zahlreiche kleine Verbesserungen und Fixes.

Für Interessenten steht eine kostenlose Testversion zum Download bereit. Kunden, die zum Bezug von Updates & Support berechtigt sind, können die neuste Version kostenlos im Bereich „Kundenkonto auf der mirabyte-Website herunterladen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, FrontFace, Produkte veröffentlicht. Setzen Sie ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Nach oben ▲